Aktuelles

Herzliche Einladung zum Tag der ganzheitlichen Gesundheit am 11.3. 2017 im TZG genauere Infos siehe hier: http://www.tzg.at/dieveranstaltungenimeinzelnen/tag-der-ganzheitlichen-gesundheit.html

Ich freu mich sehr über ein zahlreiches Kommen und den gemeinsamen Tag.

 

  • „Traumaspezifische Aspekte in der Psychotherapie“ – ein Fortbildungsseminar für PsychotherapeutInnen. Am 4.6.2016 im TZG. 

„Trauma ist eine normale, grundsätzlich gesunde Antwort der Persönlichkeit auf eine verletzende beziehungsweise extrem kränkende Erfahrung.“  (Fischer)

In der Psychotherapie sind wir oftmals mit Reaktionen konfrontiert, die in ihrer Heftigkeit und Unangemessenheit für uns – trotz psychotherapeutischer Kenntnisse – unverständlich sind. Wenn ein Klient von einem Moment auf den anderen sehr wütend wird und wir nicht nachvollziehen können, was diese heftige Reaktion ausgelöst haben mag. Oder wenn eine Klientin plötzlich verstummt und die Sprache bis zum Ende der Stunde nicht wieder findet oder wenn ein Klient von einer Stunde auf die andere, obwohl es ihm grade gut ging, aufgrund einer Begegnung wieder komplett zurückgeworfen scheint, was große Verzweiflung auslöst.

Mit einem traumaspezifischen Hintergrund sind viele dieser Verhaltensweisen, wie oben durch Fischer ausgedrückt, als „grundsätzlich gesunde Antwort der Persönlichkeit..“ zu sehen und zu verstehen.

Ich möchte an diesem Tag beschreiben, was Traumatisierung ist, und wie sie sich ausdrückt, um damit einen störungsspezifischen Hintergrund für ein besseres Verstehen zu geben.

Beginnend bei einer traumaspezifischen Diagnostik will ich Phänomene wie Triggerung, Hyperarousal, Ego States, Dissoziation und Täterintrojekte beschreiben. Die TeilnehmerInnen sind sodann eingeladen, sich mit Fragestellungen aus ihrer Praxis einzubringen und ich werde versuchen, auf der Basis der traumfokussierten Psychotherapie aufzuzeigen, was hilfreich sein kann.

Eingeladen sind PsychotherapeutInnen aller Therapierichtungen ab dem Status „PsychotherapeutIn in Ausbildung unter Supervision“.

Zeit: Samstag, 4.6.2016, 10-16 Uhr

Ort: Therapiezentrum Gersthof, Klostergasse 31-33, 1180 Wien, gleich beim Aumannplatz.

Anrechenbarkeit: 7 Stunden Fortbildung für PsychotherapeutInnen

Seminarbeitrag: 130,- Euro plus 20% MwSt.

Anmeldung: bitte schriftlich bis zum 21.6.2016 an meine email Adresse beawirth@yahoo.de

 

 

 

Vortrag: „Leben dürfen – leben wollen“. Über traumaspezifische Aspekte und EMDR in der Begleitung von an Krebs erkrankten Menschen.

Im Rahmen des Campus http://www.dercampus.net werde ich einen Vortrag, den ich im September im Rahmen einer Tagung des EMDR Netzwerks in Wien gehalten haben noch einmal halten. Näheres dazu auf dieser Seite im Archiv unter https://krebscoaching.org/2015/10/ .

Am 13.11. halte ich ein Workshop mit dem Titel „Diagnose Krebs. Verlust von Selbstverständlichkeit und Gewinn an Lebensintensität. Personzentriertes Begleiten von Krebskranken“ im Rahmen des Gesprächstherapie Symposiums Ruhr 2015 am LKH -Klinikum Essen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s